Werkzeughalter (HSK)

Industrielle HSK-Werkzeugspannung zum Fräsen und Schleifen

Problem

Für die Hochpräzisions- oder Ultrapräzisionsbearbeitung ist nicht nur eine geeignete Maschinen- und Spindellösung erforderlich, sondern auch die entsprechende Werkzeugaufnahme. Diese ist als als zusätzliche Schnittstelle zwischen der Spindel und dem Werkzeug und ist  für die Präzision und Dynamik mitverantwortlich.

Zusammen mit einem Spindelkegelrundlauf von weniger als 50 nm und bester Dynamik sind unsere Spindeln für die Ultrapräzisions- und High-Speed-Bearbeitung bestens gerüstet. Allgemein sind jedoch handelsübliche HSK-Werkzeugaufnahmen die der DIN69893 entsprechen aus drei Gründen nicht für die Ultrapräzisionsbearbeitung geeignet:

  1. Bei einem spezifizierten Werkzeugrundlauf von 3 Mikron ist dieser Wert etwa 60-mal schlechter als beim Spindelkegel unserer Werkzeugspindel ASD-H25.
  2. Zweitens ist unser Spindelwellenaufbau bei 60.000 U/min auf G0,05 ausgewuchtet. Bei Verwendung eines Standard-Werkzeughalters würde dies einen 20-mal höheren Restwert des Werkzeughalters bedeuten, als es für die gesamte Welle der Fall ist.
  3. Ein dritter Punkt ist die Wiederholgenauigkeit. Obwohl der Formfehler des Kegels nicht spezifiziert ist, konnten wir bei Standardwerkzeughaltern einen Formfehler von 0,5-1 Mikron messen.
UP_toolholding

Lösung

Unter dem Strich muss Ultra-Präzision auch die Werkzeugaufnahme einschließen. Durch den Einsatz unserer hochspezialisierten Fertigungstechnologie waren wir in der Lage unsere HSK-Werkzeughalter-Serie UTS-x zu entwickeln. Diese entsprechen der DIN69893 und ergeben einen Werkzeugrundlauf von 0,8 Mikron sowie eine Auswuchtgüte von G0,3 mm/s bei 60.000 U/min.

Anwendung

Die Verwendung unserer Spindeln zum Halten und Drehen unserer Werkzeughalter während der Produktion und des Auswuchtens ist nicht nur wegen ihrer Genauigkeit und Geschwindigkeit sinnvoll, sondern passt auch perfekt zum späteren Einsatz in der Spindel.

Unsere Ultra-Präzisions-Werkzeughalter-Baureihe UTS-x ist für die Spindelschnittstellen HSK-E25 und HSK-E40 erhältlich und ermöglicht die Schrumpfsitz-Werkzeugaufnahme einer großen Vielfalt von Schaftgrößen. Ebenfalls erhältlich sind kundenspezifische Werkzeughalter mit Spindelschnittstelle HSK-E25 oder HSK-E40 zur Aufnahme von Flycutting-Scheiben oder Schleifscheiben.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um die richtige kundenspezifische Werkzeughalterlösung für Ihre Anwendung zu finden! Zum Kontakt.

  • HSK-E, DIN 69893E
  • Thermisches Schrumpfen
  • Auwuchtgüte: G0,3 mm/s bei 60.000 Upm *)
  • Statischer Rundlauf am Werkzeug: < 0,8 µm *)

*) Bei Verwendung mit Levicron Motorspindel ASD-H25/A, UASD-H25/A und UASD-H40

  • mit HSK25/40 Schnittstelle
  • Zur Aufnahme von Schleifscheiben / Flycutter